EINZELTIERENTSORGUNG DURCH DIE BTKV IM BURGENLAND

Für die Entsorgung von verendeten Tieren im Burgenland gelten folgende Regelungen:

KLEINTIERE
Ablieferungspflichtige Tiere bzw. tierische Abfälle in Kleinmengen (bis ca. 50 kg) sind in die gemeindeeigenen Kühlsammelstellen zu bringen. Infos über den Standort und Öffnungszeiten der Sammelstellen gibt es beim zuständigen Gemeindeamt.

GROSSTIERE
Tiere, die wegen ihres Umfanges nicht in eine Kühlsammelstelle gebracht werden können, werden nach Meldung direkt beim Besitzer abgeholt. Die Meldung kann Montag bis Donnerstag von 7.00 bis 16.00 Uhr und Freitag von 7.00 bis 12.00 Uhr im Sekretariat erfolgen. Außerhalb der Bürozeiten besteht die Möglichkeit, die Meldung auf Tonband zu sprechen. Telefonnummer: 02619/72460. Die Abholung erfolgt mit Ausnahme von Sonn- und Feiertagen innerhalb von ca. 24 Stunden nach Einlangung der Meldung.

Bei der Meldung sind folgende Daten bekannt zu geben:

  • Besitzer (Name und Vorname)
  • Betriebsnummer
  • Adresse
  • Bezirk
  • Tierart
  • Gewicht
  • Abholort (wenn nicht mit Adresse ident)
  • Bei Rindern über 48 Monaten: Geburtsdatum und Ohrmarkennummer
  • Bei Schafen und Ziegen über 18 Monaten: Geburtsdatum und Ohrmarkennummer

Die Tiere sind vom Besitzer aus dem Stall zu entfernen und so zu verwahren, dass die Abholstelle mit einem 18-t-LKW erreichbar ist und eine eventuelle Seuchenübertragung verhindert wird. Unseren Fahrern ist daher auch das Betreten der Stallungen wegen einer eventuellen Seuchenverbreitung strengstens verboten!

Entsorgung


TIERISCHE NEBENPRODUKTENTSORGUNG DURCH DIE BTKV

Kleinmengen von tierischen Nebenprodukten, die bei Hausschlachtungen anfallen (nur für den privaten Bedarf), können im Burgenland in die gemeindeeigenen Kühlsammelstellen eingebracht werden.

Gewerbliche Erzeuger von tierischen Nebenprodukten (Schlachthof, Fleischerei, Ab-Hof-Läden etc.) sind gemäß Tiermaterialiengesetz verpflichtet, diese unverzüglich an einen zugelassenen Betrieb abzuliefern und eine rechtsgültige schriftliche Vereinbarung über die Ablieferung von tierischen Nebenprodukten abzuschließen. Das Vorhandensein einer schriftlichen Vereinbarung und die Bestätigung über die Ablieferung werden von der Bezirksveterinärbehörde kontrolliert.

Die Abholung von tierischen Nebenprodukten erfolgt je nach Anfallsmenge in Großcontainern oder Großmülltonnen und eines entsprechend ausgearbeiteten Abholplanes. Bei außerplanmäßigen Abholungen ist der Abholzeitpunkt rechtzeitig und gesondert zu vereinbaren.

Bei Interesse an einem Entsorgungsvertrag bzw. Auskünfte über Entsorgungspreise und Abholmöglichkeiten bitten wir Sie, unser Sekretariat unter der Telefonnummer 02619/72460 zu kontaktieren.

Entsorgungssicherheit sowie Einhaltung und Kontrolle von Hygienestandards und pünktliche Abholung sind für uns selbstverständlich.